Einträge von Kay Lutter

Wie Howard Carpendale seine Mission doch noch erfüllte

Nimm den nächsten Zug – Howard Carpendale (Nimm den nächsten Zug/1977) Für immer und dich – Rio Reiser (Rio I/1986) I.L.D. – Rockhaus (I.L.D./1988) Der Traum ist aus – Ton Steine Scherben (Keine Macht für Niemand/1972) Silke Hochstätter, ich weiß es noch ganz genau. Wie könnte ich diesen Namen je vergessen? Sie saß zwei Bankreihen […]

Schwarztaxi

Wir wollen doch einfach nur zusammen sein – Udo Lindenberg (Alles klar auf der Andrea Doria/1973) Während meiner Zeit in der Grundschule war Westberlin ein einziger weißer Fleck inmitten einer ansonsten sehr farbigen Landkarte, welche – im Gegensatz zum wirklichen Leben – die DDR darstellen sollte. Später erinnerten mich diese Landkarten immer an die Camel-Werbung, […]

Schwarze Löcher

Starlight – Muse (Black Holes and Revelations/2006) Chaosforscher Dr. Rössler warnt seit Monaten eindringlich vor den Experimenten am Labor für Teilchenphysik CERN in Genf, denn er befürchtet die Entstehung von kleinen Schwarzen Löchern, die binnen 50 Monaten die Erde auffressen könnten. Ich verstehe nicht wirklich was er meint, denn wenn ich es recht bedenke, sind […]

Judaslohn

Breaking the Law – Judas Priest (British Steel/1980) Die Sonne brannte erbarmungslos durch die Fenster unseres Russischraumes, der sich im obersten Stockwerk des Schulhauses, leider direkt unter dem Dach, befand. Wir schwitzen wie verrückt, doch draußen regte sich kein Lüftchen, so dass selbst die offenen Fenster nicht den erwünschten Effekt brachten. Eigentlich wäre es Zeit […]

Allein in Elbflorenz

Red Scar Eyes – Mitch Ryder (Got Change For A Million/1981) Irgendwie erreichte ich doch noch die letzte U-Bahn in Richtung Pankow. Gott sei Dank, denn nach diversen schlecht gemixten Cola-Wodka-Mischungen verspürte ich nicht die geringste Lust, den ganzen Weg in den Prenzlauer Berg zurück zu laufen. Ich war gerade die Treppe aus dem HdjT […]

Mühlmanns Technophase

Somewhere Over The Rainbow – Marusha (Raveland/1994) Ich kann es kurz machen: Mühlmanns Technophase begann vollkommen überraschend im Spätherbst 1993 und endete ebenso plötzlich und unerwartet schon im darauffolgenden Sommer, nach einem kurzen Blick auf seine Kontoauszüge. Mühlmann war verstimmt und übellaunig und in dieser Stimmung sah ich ihn auch das letzte Mal. Es war […]

Kati

Jugendliebe – Ute Freudenberg & Gruppe Elefant (Jugendliebe/1981) Happy Together – The Turtles (Happy Together/1967) Ich nenne sie an dieser Stelle einfach mal Kati. Kati war meine erste große Jugendliebe, wenn man es so will. Dass es nicht so funktioniert hat wie sie es sich vorgestellt hatte, lag wohl ausschließlich an mir. Kati ging in […]

Bei Rot bleibe stehn, bei Grün darfst du gehn

Hey Punker – Prollhead (Prall!/1994) Hey Punker – Slime/Abwärts (Prollhead fordert Tribut!/1995) Did you know wrong – The Sex Pistols (Flogging a Dead Horse/1980) Vor vielen, vielen Jahren soll es eine Zeit gegeben haben, da muss es rebellisch gewesen sein, ein Punk zu sein. Vor mehr als 30 Jahren etwa, als der Begriff Casting noch […]