Kati

Jugendliebe – Ute Freudenberg & Gruppe Elefant (Jugendliebe/1981)
Happy Together – The Turtles (Happy Together/1967)

Ich nenne sie an dieser Stelle einfach mal Kati. Kati war meine erste große Jugendliebe, wenn man es so will. Dass es nicht so funktioniert hat wie sie es sich vorgestellt hatte, lag wohl ausschließlich an mir. Kati ging in meine Parallelklasse und ich muss gestehen, dass sie mir zuvor gar nicht groß aufgefallen war. Der Grund hierfür war Andrea, um die ich mich schon seit Monaten bemüht hatte. Leider bekam ich nie eine Antwort von ihr. Sie ignorierte mich völlig, aber allem Anschein nach musste sie mein hartnäckiges Werben wohl doch ziemlich beeindruckt haben, denn sie empfahl mich ihrer besten Freundin weiter. So wurde ich schlussendlich also an Kati übergeben.
Kati gestand mir Wochen später, dass sie schon länger in mich verliebt war, sich jedoch nicht getraute mich anzusprechen. Ich hatte von alldem natürlich überhaupt keinen blassen Schimmer, denn ich hatte wohl einfach nur Augen für Andrea und alles andere um mich herum einfach ignoriert. Ja, ich brauchte sogar noch eine ganze Weile, um … Weiterlesen

Bei Rot bleibe stehn, bei Grün darfst du gehn

Hey Punker – Prollhead (Prall!/1994)
Hey Punker – Slime/Abwärts (Prollhead fordert Tribut!/1995)
Did you know wrong – The Sex Pistols (Flogging a Dead Horse/1980)

Vor vielen, vielen Jahren soll es eine Zeit gegeben haben, da muss es rebellisch gewesen sein, ein Punk zu sein. Vor mehr als 30 Jahren etwa, als der Begriff Casting noch gar nicht erfunden war, erblickte plötzlich eine von einem Modedesigner entworfene Band namens „The Sex Pistols“ das Licht der Welt. Dass ein bisschen Krawall, ein geiles Outfit und ein paar fotogen eingeworfene Drogen mehr wert wäre, als ein paar Songs oder sogar das Erlernen eines Instruments, war auch damals schon kein Geheimnis mehr. Man steckte die Band also in ein paar Talkshows, ließ sie ungebremst von der Leine, ließ sie nebenbei ein paar Konzerte spielen, von denen die Hälfte im Vorfeld bereits wieder abgesagt wurden und steckte sie in ein Plattenstudio. Heraus kam eine Rille, die aus heute wohl nicht mehr nachvollziehbaren Gründen die Musikwelt revolutionierte und völlig auf den Kopf stellte.
„No future!“ war das Gebot der Stunde, was aber eher für die Punks vor der Bühne als … Weiterlesen