8.Kapitel: 2003 – Küss mich

Und dann warteten wir alle ganz gespannt auf die „Media Control Single Charts“ der 27. Kalenderwoche! Wo würde „Küss mich“ landen?

Okay, dass die Single-Charts nicht unsere zukünftige Baustelle und musikalische Heimat werden würde, das  war uns von vornherein klar. In Extremo zwischen einem Haufen Popsternchen und den Restkandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“? Es beschlich einen schon ein komisches Gefühl. Aber auf der anderen Seite wollten wir es natürlich schon mal probieren, ins Radio zu kommen. Und leider führte dieser  Weg nur über die Single-Charts. Schließlich landete „Küss mich“ sogar auf einen für uns unglaublichen 35. Platz – aber alles unter 50 war für uns ohnehin schon eine Überraschung. 35! Zwischen Scooter und Linkin Park! Sogar noch vor Linkin Park! Okay, dann konnte die Sache mit dem Radio-Airplay ja gar nicht mehr schief gehen!
Aber da hatten wir die deutsche Radiolandschaft wohl falsch eingeschätzt – obwohl wir unsere Erwartungen schon auf das aller unterste Level geschraubt hatten und dachten, tiefer ginge es nun wirklich nicht mehr. Es ging aber doch! „Küss mich“, der wohl poppigste In Extremo-Song aller Zeiten, war den Sendeverantwortlichen zu hart und passte dementsprechend nicht ins Format. Wir konnten es kaum glauben!
An dieser Stelle einmal ein paar Auszüge aus dem Radiobericht der Promotion-Agentur, die bei den Radiostationen für den Einsatz von „Küss mich“ warb:

•    Energy 103.4: „…ist einfach nicht der Sound!“
•    Antenne Brandenburg: „…ist schon etwas zu fett!“
•    ORB/Radio Eins: „…ist schon zu weit weg von der Programm-Mitte!“ (???)
•    Radio  Fritz: „… die Single ist zu polarisierend für die breite Masse der Fritz-Hörer!” (???)
•    Rockland Radio: „… die Nummer ist noch zu heftig!“ (Der Sender heißt allen Ernstes Rockland Radio!!!)
•    MDR Jump: „…wenn es einen Soft-Mix geben würde, wäre es vielleicht sogar ein Thema!“
•    Radio Hamburg: „…geile Nummer, geht aber am Format vorbei!“
•    BR 3: „…leider wurde noch kein ‚Nightlife-Redakteur’ gefunden,  der sich trauen würde, die Single am Abend vorzustellen!“ (Aber Hallo, was geht denn da in Bayern ab???).

Also, abgesehen von ein paar Spezialsendungen wie dem „Stahlwerk“ auf dem ORB/Radio „Fritz“ konnten wir hier nicht gerade überzeugen. Da könnte man ja „VIVA“ geradezu für progressiv halten, die mit unserer Single keine Probleme hatten. Wochen später lief sogar unser komplettes DVD-Konzert (Dank eurem Voting!) auf diesem Sender! Der Hauptablehnungsgrund der Radiosender jedoch lautete: „Formatuntauglich!“
Es ist schon verwunderlich, was hier in Deutschland mit der Radiolandschaft passiert ist! Und, mal  nebenbei gesagt, kann ich hier in Malaysia, welches zudem eine islamische Republik ist, sogar Metallica und Konsorten schon zum Frühstück hören!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.